Zum Inhalt springen

Schlagwort: Sex-Chats

Mit Bettgeflüster und Sex-Chats zu noch mehr Leidenschaft

Ein neues erotisches Abenteuer

Dirty Talk ist eine aufregende Methode, um mehr Schwung in das Liebesleben zu bringen. Die richtigen Worte im richtigen Moment können im Bett für noch mehr Erotik sorgen. Und auch außerhalb vom Sex kann eine vielsagende Bemerkung oder Nachricht zu noch größerer Begierde führen.

Auf diese Weise lässt sich das Feuer zwischen Paaren, die sich schon lange kennen, wieder entfachen. Zum Beispiel ist eine schnelle Nachricht auf das Handy des Partners/der Partnerin, während beide noch mitten zwischen ihren Kollegen bei der Arbeit sind, wie ein geheimes Vorspiel, das beide in Fahrt bringt. Sind sie erst einmal wieder zu Hause, fallen sie umso hemmungsloser übereinander her.

Aber auch ganz neue Beziehungen und Affären können heiße Gespräche oder Sexting noch aufregender machen. Ob man schon heiße Nächte miteinander verbracht hat oder sich gerade erst Online in einem verführerischen Flirt Chat kennenlernt – das Sprechen und Schreiben über Lust und Leidenschaft kann sehr erregen und verrät gleichzeitig viel über die eigenen Vorlieben und die des anderen.

Die richtigen Worte finden

Viele Menschen sind neugierig auf das Abenteuer Dirty Talk, trauen sich aber nicht, und das nur aus Angst, nicht die richtigen Worte zu finden. Dabei gibt es hier kein Richtig oder Falsch. Richtig sein kann alles, was einem selbst und dem Partner/der Partnerin gefällt und für die richtige Stimmung sorgt.
Eine Anregung könnte sein, seine Wünsche und Fantasien einfach einmal in Worte zu fassen. Vielleicht, wenn sie den Geschmack des Partners/der Partnerin treffen, können daraus sogar in der Praxis heiße neue Erfahrungen werden. So können durch leidenschaftliche Worte gemeinsam Grenzen erkundet und neue gemeinsame Vorlieben entdeckt werden.

Diese Methode eignet sich aber auch fürs Sexting: Das gemeinsame Fantasieren darüber, was man gerne miteinander machen würde, bringt in eine sinnliche Stimmung und schürt die Vorfreude auf ein eventuelles Ficktreffen im echten Leben, die sich dann umso leidenschaftlicher entladen wird.

Wer sich schwer damit tut, offen über seine geheimsten Fantasien zu sprechen, kann auch kleiner anfangen. Schon ein leichtes Stöhnen ins Ohr des Partners/der Partnerin kann einen großen Effekt haben. Wer sich mit expliziten Worten und Bildern noch unwohl fühlt, kann etwa damit beginnen, in einem feurigen Moment einfache, aber bedeutungsvolle Worte wie „ich will dich“ zu hauchen.

Alternativ kann es auch sehr erregend für beide Partner sein, deutlich zum Ausdruck zu bringen, was einem beim Sex gerade gefällt und wie es sich anfühlt. Das dadurch entstehende Gefühl, unwiderstehlich gut im Bett zu sein, bringt den anderen noch mehr in eine Ekstase. In dieser können sich beide mit ihren Worten und Berührungen immer weiter und weiter hochschaukeln, bis sich die Anspannung leidenschaftlich entlädt.

Auch in einem Flirt Chat funktioniert diese Methode, indem man sich gemeinsam in die lustvolle Situation versetzt und sich darin Vorstellungen erschafft, bis sie sich anfühlen wie eine heiße Realität. Und auch hier gilt: Das erste Sextreffen in der Wirklichkeit verspricht so nur noch geiler zu werden…