Zum Inhalt springen

Schlagwort: erotisches Abenteuer

Mit Bettgeflüster und Sex-Chats zu noch mehr Leidenschaft

Ein neues erotisches Abenteuer

Dirty Talk ist eine aufregende Methode, um mehr Schwung in das Liebesleben zu bringen. Die richtigen Worte im richtigen Moment können im Bett für noch mehr Erotik sorgen. Und auch außerhalb vom Sex kann eine vielsagende Bemerkung oder Nachricht zu noch größerer Begierde führen.

Auf diese Weise lässt sich das Feuer zwischen Paaren, die sich schon lange kennen, wieder entfachen. Zum Beispiel ist eine schnelle Nachricht auf das Handy des Partners/der Partnerin, während beide noch mitten zwischen ihren Kollegen bei der Arbeit sind, wie ein geheimes Vorspiel, das beide in Fahrt bringt. Sind sie erst einmal wieder zu Hause, fallen sie umso hemmungsloser übereinander her.

Aber auch ganz neue Beziehungen und Affären können heiße Gespräche oder Sexting noch aufregender machen. Ob man schon heiße Nächte miteinander verbracht hat oder sich gerade erst Online in einem verführerischen Flirt Chat kennenlernt – das Sprechen und Schreiben über Lust und Leidenschaft kann sehr erregen und verrät gleichzeitig viel über die eigenen Vorlieben und die des anderen.

Die richtigen Worte finden

Viele Menschen sind neugierig auf das Abenteuer Dirty Talk, trauen sich aber nicht, und das nur aus Angst, nicht die richtigen Worte zu finden. Dabei gibt es hier kein Richtig oder Falsch. Richtig sein kann alles, was einem selbst und dem Partner/der Partnerin gefällt und für die richtige Stimmung sorgt.
Eine Anregung könnte sein, seine Wünsche und Fantasien einfach einmal in Worte zu fassen. Vielleicht, wenn sie den Geschmack des Partners/der Partnerin treffen, können daraus sogar in der Praxis heiße neue Erfahrungen werden. So können durch leidenschaftliche Worte gemeinsam Grenzen erkundet und neue gemeinsame Vorlieben entdeckt werden.

Diese Methode eignet sich aber auch fürs Sexting: Das gemeinsame Fantasieren darüber, was man gerne miteinander machen würde, bringt in eine sinnliche Stimmung und schürt die Vorfreude auf ein eventuelles Ficktreffen im echten Leben, die sich dann umso leidenschaftlicher entladen wird.

Wer sich schwer damit tut, offen über seine geheimsten Fantasien zu sprechen, kann auch kleiner anfangen. Schon ein leichtes Stöhnen ins Ohr des Partners/der Partnerin kann einen großen Effekt haben. Wer sich mit expliziten Worten und Bildern noch unwohl fühlt, kann etwa damit beginnen, in einem feurigen Moment einfache, aber bedeutungsvolle Worte wie „ich will dich“ zu hauchen.

Alternativ kann es auch sehr erregend für beide Partner sein, deutlich zum Ausdruck zu bringen, was einem beim Sex gerade gefällt und wie es sich anfühlt. Das dadurch entstehende Gefühl, unwiderstehlich gut im Bett zu sein, bringt den anderen noch mehr in eine Ekstase. In dieser können sich beide mit ihren Worten und Berührungen immer weiter und weiter hochschaukeln, bis sich die Anspannung leidenschaftlich entlädt.

Auch in einem Flirt Chat funktioniert diese Methode, indem man sich gemeinsam in die lustvolle Situation versetzt und sich darin Vorstellungen erschafft, bis sie sich anfühlen wie eine heiße Realität. Und auch hier gilt: Das erste Sextreffen in der Wirklichkeit verspricht so nur noch geiler zu werden…

Das Verlangen nach Sex auswärts befriedigen

Wenn die gewünschte Häufigkeit an Sex zuhause in der Beziehung nicht möglich ist, weil beide unterschiedliche Vorstellungen haben oder es eventuell auch überhaupt keine gemeinsamen Liebesspiele mehr vollziehen, ist die Selbstbefriedigung oft ein Ansatz. Doch jeder wird dabei zustimmen, dass das den ein oder anderen Druck nimmt und gewisse Reize hat, niemals aber das Erlebnis von ex zu zweit ersetzen kann. Schließlich bedeutet Sex auch das Spüren der Haut des anderen, das gegenseitige Verwöhnen und die kochende Leidenschaft, die beide zum gemeinsamen Höhepunkt bringt. Den in der Partnerschaft fehlenden Sex zu kompensieren, ist im Grunde genommen daher nur möglich, indem man den Schritt zum Seitensprung wagt.

Lust auf Sex das Natürlichste der Welt

Das Verlangen nach Sex und die Freude über den vermehrten körperlichen Kontakt ist vollkommen normal, wobei es ebenso verständlich ist, wenn dem Partner oder der Partnerin nicht oder nicht immer auch danach ist. Das ist auch überhaupt kein Zeichen von fehlender Liebe, kann dauerhaft aber natürlich zu Spannungen führen, weil Bedürfnisse nicht immer zurückgesteckt werden können. Ein auswärtiges Ficktreffen kann wahre Wunder bewirken, weil erstens der gewollte Sex stattfinden und für Entspannung sorgen kann und gleichzeitig die Partnerschaft nicht wegen zu wenig Sex in die Brüche geht. Die Frage, die dabei bleibt, ist lediglich die Vorgehensweise und die Entscheidung, ob man es als Fremdgehen durchführt oder solche Treffen sogar in der Beziehung abspricht und somit ganz ehrlich mit dem Thema umgeht.

Online zur umfassenden Befriedigung

So oder so bietet das World Wide Web attraktive Möglichkeiten, die Pläne umzusetzen. Dort treffen sich vollkommen anonym Menschen, die sich das Bedürfnis nach Sex teilen und somit gleichgesinnt für Abhilfe schaffen können. Die Möglichkeiten der Umsetzung sind dabei sehr unterschiedlich. So kann man sich im Videochat verabreden und es sich in reizvollen Gesprächen und Blicken selber besorgen. Wem die Selbstbefriedigung aber nicht ausreicht, trifft viele andere Menschen, die ebenso empfinden und auf der Suche nach dem verlockenden sexuellen Erlebnis sind. Sich auf solchen Plattformen zum Fremdgehen zu verabreden, hat immer auch den großen Vorteil, dass sich beide einig sind in dem, was sie da tun und die Gefahr recht gering ist, dass einer plötzlich mehr will oder Gefühle aufkommen lässt, die schnell dann auch zu einem Risiko für die bestehenden Partnerschaften werden können. Das Beschreiben der Vorzüge von einem Sextreffen soll auch in keiner Weise zum Seitensprung animieren. Es wäre aber schade, wenn alleine die in der Beziehung nicht zu befriedigende Lust auf Sex eine ansonsten intakte Liebe und Partnerschaft gefährden würde. Unter Umständen lohnt sich auch ein Gespräch darüber und eventuell kann die entstehende Entspannung auch dazu führen, dass es anschließend auch zwischen den beiden Partnern wieder funkt und Lust auf mehr macht.